Die Umstellung von ISDN auf VoIP

Sämtliche große, deutsche Telekommunikationsanbieter werden ihre ISDN-Anschlüsse in geraumer Zeit abschalten. Dies gilt sowohl für Privat- als auch für Geschäftskunden. Angebot und Service für die bisherigen Dienste werden immer mehr zurückgefahren und nach einer Übergangszeit komplett eingestellt. Es folgt eine Umstellung auf ALL-IP.

ALL-IP ist der Zusammenschluss der Übertragungstechniken für Telefon, Mobiltelefon und Fernsehen. Der gesamte Datenaustausch findet dann nur noch über das Internet statt. Nach der Umstellung kommunizieren alle Telekommunikationsdienste, also Festnetz, Mobiltelefon und Internet, sowie alle damit verbundenen Dienste wie zum Beispiel Alarmanlagen in einer gemeinsamen Sprache. Die Telefonie findet über das Internet statt und wird somit zu VoIP („Voice over IP“), das bedeutet in etwa „Sprache über Internetprotokoll“.

Warum wird ISDN abgeschaltet?

Die 1989 eingeführte IDSN Technik ist veraltet und nur noch schwer in die moderne und flexible Welt integrierbar. Die Wartung wird zunehmend schwieriger und erforderliche Ersatzteile wie auch Experten sind knapp. Für die Betreiber ist es schlicht weg kostengünstiger nicht beide Systeme parallel laufen zu lassen und zu betreuen.

Das neue Netz heißt All-IP und basiert auf der Internet-Technologie. Es nutzt dieselben Leitungen wie Ihr Internet und ist somit für die Betreiber wesentlich kostengünstiger zu unterhalten.

 

Unabhängig - Flexibel - Kostenersparnis - Größerer Leistungsumfang

Mit All-IP gibt es keine Trennung mehr zwischen „verkabelt“ und „mobil“. Anrufe auf die Firmennummer können standortunabhängig und weltweit auf jedem beliebigen Endgerät geführt werden – ob auf dem Tischtelefon, im Web-Client, über eine App auf dem Smartphone oder als Softphone für PC/Mac. Das hat den Vorteil, dass man nicht mehr an nur ein Gerät gebunden ist. Mit VoIP sind Sie also überall erreichbar und Telefonieren wird genauso ortsunabhängig wie E-Mails abzurufen.

Durch die Umstellung von ISDN auf VoIP lassen sich deutlich Kosten sparen. Die Netzinterne Telefonie ist komplett kostenlos. Virtuelle VoIP-Telefonanlagen stehen nicht mehr im Keller oder im Serverraum, sondern in der Cloud. Sie sparen also die Investition, Wartung und Stromkosten.

Voice over IP integriert Sprache mit Daten über das Internet ist die Verbindung von Telefon und Bildschirm jetzt möglich. Das ist ganz besonders von Vorteil für das Nutzen von Videokonferenzen und Online-Meetings für Besprechungen mit Partnern und Kunden. Durch Gespräche von Angesicht zu Angesicht schaffen Sie positive Kundenerlebnisse.

Gerade für Unternehmen kann die Umstellung von ISDN auf VoIP mit viel Aufwand verbunden sein, der Aufwand kann sich aber gerade wegen der angebotenen Vorteile und Verbesserungen wirklich lohnen.

 

Durch den Wechsel von ISDN zu ALL-IP ergeben sich für Unternehmen zahlreiche neue Möglichkeiten und Chancen und ein wichtiger Schritt der Digitalisierung innerhalb des Unternehmens. Aus Telefonie wird Kommunikation!

News und Tipps von den Profis News aus der Technikwelt, Insights von FirstStep und Tipps

Softphone - Telefonieren über eine Software

Mit einer Cloud Telefonanlage können Sie Ihre Mitarbeiter mit Softphones und somit auch mit vielen weiteren Features ausstatten.

Mehr

Unified Communications

Was ist Unified Communications und was kann es? Erfahren Sie hier die Merkmale und Voraussetzungen die Sie brauchen um einen Modern Workplace zu generieren.

Mehr

Telefonieren im Homeoffice

Welche Möglichkeiten gibt es um aus dem Homeoffice zu telefonieren und welche Lösung ist für Sie die Beste?

Mehr

Digitalprämie Berlin - Bis zu 17.000€ geschenkt

Die Digitalprämie Berlin unterstützt KMU und Soloselbstständige mit Zuschüssen für konkrete Digitalisierungsvorhaben, welche nicht zurückgezahlt werden müssen.

Mehr

Sie haben Interesse an unseren Leistungen?
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

+49 30 311 68990
E-Mail an FirstStep